kleines theater

Der Ignorant und der Wahnsinnige

13 13 people viewed this event.

VON Thomas Bernhard REGIE Cassandra Rühmling MUSIK Stefan Ried
KOSTÜM Lili Brit Pfeiffer, Jan Meier – Salzburger Festspiele, Gwandhaus Gössl
MOBILIAR Friedrich Rücker LICHTDESIGN Stefan Ebner
TECHNIK Marvin Gschnitzer
SOUND Markus Brandt MASKE Suela Muhic
PRODUKTIONSASSISTENZ Roxana Rühmling
REGIEASSISTENZ Kiya Hörlsberger
PHOTO Foto Flausen ILLUSTRATION Dan Florescu
VERLAG Suhrkamp
PRODUKTION Theater.Licht

DOKTOR Stefan Ried VATER Stefan Fleming KÖNIGIN DER NACHT Cassandra Rühmling
FRAU VARGO Kunigunde Eschbacher KELLNER WINTER Gerhard Fagerer
STIMMEN der KRITIK Dessi Urumova, Martin Zauner, Alexander Strömer
Wir haben das ist erschreckend nur immer Wirkungen vor uns
die Ursachen sehen wir nicht
Vor lauter Wirkungen sehen wir keine Ursachen


Zwei Kräfte, zerren an der Seele eines Menschen – Ignoration und Wahnsinn. Die Sängerin, zur Maschine im Kunstapparat geworden, befindet sich an der Grenze der Belastbarkeit. Eingebettet in das symbolträchtige Singspiel der Zauberflöte und ausgestattet mit der Abgründigkeit einer Französischen Revolution verweist der innere Verfall der Künstlerin ebenso auf die äußere Krise von Kunst und Kultur.

Theater.Licht rückt im zweiten Teil der Heldinnenreise-Trilogie wieder die Frauenfigur ins Zentrum der Betrachtung. Dabei wird – erzählt über Thomas Bernhards beißenden Humor –
der innere Abstieg und Verfall einer nach außen hin erfolgreich funktionierenden Frauenfigur dargestellt.

Eine Aufführung der Zauberflöte Wolfgang Amadeus Mozarts bildet die Rahmenhandlung in “Der Ignorant & der Wahnsinnige”. Eine Koloratursopranistin, die „Königin der Nacht“, gastiert in den besten Häusern der Welt und dies ausschließlich in der gleichnamigen Partie aus Mozarts Zauberflöte. Die erfolgreiche Opernsängerin laboriert an der Bürde des Kunstgesanges und erfährt sich als Koloraturmaschine. Ihr Vater, der nicht sehende und alkoholsüchtige Ignorant, begleitet sie auf ihren Tourneen. Er leidet als passiver Zuseher, im Mikrokosmos der Garderobe, unter dem ständigen Zuspätkommen seiner Tochter. Der zweite Begleiter ist der Doktor, welcher über den menschlichen Körper referierend wie in einem Musikstück immer wieder sein Thema aufgreift: der Künstler, der Gesellschaft an sich kritisch und distanziert gegenüberstehend, ist dazu verdammt sich im Kulturbetrieb zu verkaufen.

„Die Handlung in Thomas Bernhards Bühnenstück ist bis aufs äußerste verknappt, es entsteht eine Welt der Auflösung, der Sinnlosigkeit, der Anarchie, gebrochen durch die Gleichung der Kunst und der Medizin.“ (Suhrkamp Verlag, Berlin)

50 JAHRE JUBILÄUM URAUFFÜHRUNG SALZBURGER FESTSPIELE In Kooperation mit der Internationalen Thomas Bernhard Gesellschaft (ITBG)
Mit freundlicher Genehmigung der Aufführungsrechte durch den Suhrkamp Verlag Berlin
Gefördert von Stadt und Land Salzburg

LINK: https://www.kleinestheater.at/programm/stuecke/724-der-ignorant-and-der-wahnsinnige/

Additional Details

Bundesland - Salzburg

Telefonnummer der Spielstätte - 0662 87 21 54

Name des Veranstalters & der Spielstätte - kleines theater

Dauer der Veranstaltung (in Minuten) - 90

Veranstaltung barrierefrei besuchbar? - ja

Copyright - 1

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, sende deine Daten an karten@kleinestheater.at

Registriere Dich über Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

 

Date And Time

19.11.2022 | 19:30
 

Reservierung erwünscht:

karten@kleinestheater.at
 

Ort

Schallmooser Hauptstraße 50, 5020 Salzburg
 

Veranstaltungskategorie

Share With Friends