BORN TO FAKE

von
8 8 people viewed this event.

HINTERGRUND

Der Begriff „Fake News“ ist mittlerweile alltäglicher Bestandteil  unseres Lebens und bestimmt maßgeblich politische und gesellschaftliche Debatten.

Der Journalist Michael Born produzierte „Fake News“, lang bevor sich alle Welt des Begriffs bediente.  Er gilt als größter Fälscher der deutschen Fernsehgeschichte und bescherte Deutschland Mitte der 90er einen aufsehenerregenden Gerichtsprozess bei dem er das Privatfernsehen regelrecht vorführte.

Born verkaufte reihenweise gefälschte und erfundene Geschichten an TV-Magazine wie „Stern TV“ oder „Spiegel TV“. Kriegsberichte, Bombenbauer, Geisterbeschwörer, Kinderarbeit, Ku-Klux-Klan in Deutschland, Krötenlecker – je abgedrehter, desto begehrter waren seine Beiträge bei den Redaktionen.
Was Born in der realen Welt nicht fand, stellte er mit Komparsen einfach nach. Geschätzte 200 Fakes gehen auf sein Konto.

Am  4. März  2019 starb Michael Born mit nur 60 Jahren nach kurzer Krankheit in Graz– mitten in der Arbeit zu seinem Projekt „Born to Fake“.

Aus dem umfangreichen Material (Reportagen und Making Of – Videos, Texte, Bücher, Zeitungsartikel), wollte er mit seinem langjährigen Freund und Wegbegleiter Roland Berger (Medienwissenschafter, Filmemacher, Regisseur) ein multimediales Theaterstück auf die Bühne bringen. Ein Stück in dem er über seine spektakulärsten Fakes berichtet, über die immer dreister werdenden Forderungen der TV – Redaktionen und wie er zum Fälscher wurde.

Michael Born begann als seriöser Kriegsreporter. Er war befreundet mit Arafat, trank Tee mit Gaddafi und spielte Schach mit Khomeini. Zehn Jahre lang bereiste er die Krisengebiete der Welt.
Nach dem ersten Golfkrieg schmiss er alles hin. Von heute auf morgen. Er war frustriert über die ausufernde Sensationsgier der Medien. Die Forderungen der Sender waren für ihn nicht mehr erfüllbar. Seine Crew und er beschlossen deshalb, den Medien eine fiktive Welt zu erschaffen, wie sie nur in den Köpfen der Redakteure existierte, nicht in der realen Welt.

Mit seinen Filmen wie “Die Krötenlecker” oder “Wilhelm der Geist” machte er sich lustig über die Sensationsgier der Redaktionen wie „Stern TV“.

Aber Michael Born war nicht nur ein Witzbold, er kannte auch die Mechanismen der Macht der Medien. Er begann, mit dieser Macht zu spielen.
Über Reportagen wie PKK Bomben an der Türkischen Küste, ruinierte er bewusst für einige Zeit die türkische Tourismus Industrie. Seine Crew und er wollten damit erreichen, dass der Türkei das Geld ausgeht, um den Krieg gegen die Kurden weiterzuführen.

Mit einer bis heute nicht entdeckten Fälschung, stoppte er das Abschlachten der Kängurus in Australien. Er brachte IKEA in Bredouille wegen Kinderarbeit in der Teppichproduktion und sorgte dafür, dass die Behörden gegen den Ku Klux Klan ermittelten.

Additional Details

Bundesland - Kärnten

Telefonnummer der Spielstätte - 0660 2551954

Name des Veranstalters & der Spielstätte - klagenfurter ensemble, Theater HALLE 11,

Dauer der Veranstaltung (in Minuten) - 90

Veranstaltung barrierefrei besuchbar? - ja

Copyright - 1

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, sende deine Daten an lehner@klagenfurterensemble.at

Registriere Dich über Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

 

Date And Time

19.11.2022 | 20:00
 

Reservierung erwünscht:

lehner@klagenfurterensemble.at
 

Ort

klagenfurter ensemble, Theater HALLE 11, Messeplatz 1, 9020 Klagenfurt
 

Veranstaltungskategorie

Share With Friends